Pappstern mit Goldfolie

1.

Der Stern der Grundkonstruktion wird auf die Pappe aufgezeichnet und mit dem Cutter oder Teppichmesser ausgeschnitten. Dabei den Cutter am Lineal entlangziehen. Danach wird der Stern mit Folie beklebt. Hier ist es wichtig, dass die Kanten des Sterns umklebt werden, damit die Pappe sich bei Regen nicht auflöst.

2.

Für eine Folienbeklebung muss die Folie größer zugeschnitten und um die Kante des Sterns geklebt werden. Wir geben an den äußeren Ecken 0,5 cm, an den inneren 5,0 cm zu und schneiden die Zugabe der Folie bis zum Stern ein. Den vorher ausgeschnittenen Stern kann man als Vorlage benutzen.

3.

Noch einmal den Stern exakt gleich groß aus der Folie zuschneiden und jetzt auf die andere Seite des Pappsterns kleben, sodaß sich die Folien überlappen. Anschliessend wird der Stern an 2 Punkten an den Besenstiel genagelt. Wenn man den Besenstiel an einem Ende ca. 40 cm abflacht (siehe Zeichnung) geht das Nageln leichter.

TIPP: Versuchen Sie die Folie an der Spitze so einzuschlagen und umzukleben, dass gerade die Spitze umklebt ist.

© Heinrich Hüsch, Aachen 

boni kids zur Fastenzeit