Die Quellen

Dieses Kapitel gibt Einblick in die literarischen Quellen zu den
Heiligen Drei Königen. Der biblische Bericht des Matthäus-Evangeliums steht natürlich als Fundament da.

Er wird aber durch einen außerbiblischen Bericht (= Apokryphe) ergänzt: das Protoevangelium des Jakobus.

Dann folgt die wichtigste Legende von Johannes von Hildesheim in Auszügen. Sie hat Ikonographie und Brauchtum der Heiligen Drei Könige maßgeblich beeinflusst.

Ergänzt wird sie durch einen Text aus der Goldenen Legende (= Legenda aurea) des Jacobus de Voragine. Diese Legende prägt noch heute das Bewusstsein mancher Katholiken, während die des Johannes von Hildesheim eher in den Hintergrund getreten ist.

Medienwettbewerb für Jugendliche

Für diesen Wettbewerb dürfen sich Jugendliche auf die Spurensuche nach der eigenen Herkunft - den eigenen Wurzeln - begeben.

Weitere Informationen

Das Kirchenjahr - Superposter