Versetzter Stern

1.

Dieser Stern besteht aus 2 Sternen, die versetzt aufeinander geklebt werden. Für den äußeren Stern: Hierzu übertragen wir die Zeichnung des Sterns auf das größere Holz. Zusätzlich zeichnen wir noch an den äußeren Ecken 13,5 cm an und an den dazugehörigen, tiefen Ecken 7 cm (siehe Zeichnung). Wir erhalten so einen Stern mit einem 2 cm breiten Steg bzw. zwei Sterne.

2.

Für den kleineren Stern zeichnen wir auf die zweite Platte folgenden Stern: äußere Zacken 13,5 cm vom Mittelpunkt, innere Zacken 7cm. Diesen Stern sägen wir ebenfalls aus.

3.

Anschließend wird der kleinere Stern versetzt auf den größeren geklebt, dabei darf der Kleber nur an den überlappenden Stellen aufgetragen werden. Nun wird der Stern lackiert, auch an den Kanten.

4.

Zum Schluss wird er auf den Besenstiel genagelt.

© Heinrich Hüsch, Aachen

boni kids zur Fastenzeit